7. Interkulturelles Fest am 14.09.2018 auf dem Hermann-Ehlers-Platz

Auf dem 7. Interkulturellen Fest präsentierten Haupt- und Ehrenamtliche an etwa 30 Informationsständen (Vereine, private und staatliche Einrichtungen, Migranten-Organisationen und weitere) ihre Tätigkeiten im Rahmen der Integrationsarbeit in Steglitz-Zehlendorf. Ein Bühnenprogramm bot Darstellungen tänzerischer und musikalischer Art, die die Zuschauer begeisterten.

Und auf Rundgängen konnten unsere Standmitarbeiter alte Kontakte aufleben lassen und erste Absprachen für weitere Planungen treffen.

Unser Stand als Gemeinde und Kindergarten bot Flyer über unsere Gemeinde sowie zum Thema Baptismus und zum Kindergarten an. Die Einladungen zu unserer Podiumsdiskussion zur Digitalisierung am 12.10. stießen auf reges Interesse. Unsere Aktivitäten wurden zeitweise durch die Kindergartenleiterin unterstützt und von Gästen unseres „Essens mit Geflüchteten“ begleitet.

Mit der Aktion „Maßangefertigte Zeitungspapierhüte“, individuell angepasst und designed und auf zahlreichen Schulfesten bestens bewährt, wollten wir mit den Besuchern ins Gespräch kommen und Interessierte für die nächsten Veranstaltungen in unserer Gemeinde einladen. Und zwischen vier Lagen Zeitungspapier wuchsen Vertrautheit und Offenheit. Nicht wenige haben uns in der Zeit des Hutmodellierens aus ihrem Leben erzählt: wo sie herkommen, wie lange sie schon in Deutschland sind und welche Träume sie haben.

An die 50 Hüte fanden neue Träger*innen, meist mit Migrationsgeschichte, und alle, ob Jung, ob Alt, gingen fröhlicher und sich besser fühlend von dannen – und ja, auch behütet, im tieferen Wortsinn. Ein kleiner, aber wichtiger Beitrag zu einem Fest, bei dem Menschen unterschiedlicher Kulturen unter einem besonderen Schutz standen. Und vielleicht dürfen wir den einen oder die andere auch einmal bei uns als Gast begrüßen!

Rainer Kienapfel