Attentat auf die Synagoge zu Halle (Saale)

Wir alle waren bestürzt über das Attentat auf die Synagoge zu Halle am 9. Oktober. Nicht auszudenken, was geschehen wäre, wenn der Attentäter seinen Plan hätte ausführen können. Unsere Gedanken und Gebete sind mit den Angehörigen der beiden Menschen, die er getötet hat.

Als Gemeinde sind wir mit dem jüdischen Leben in Berlin und darüber hinaus seit mehr als 25 Jahren durch den Shalom-Chor verbunden. Aus dieser Nähe heraus ist dieser Brief entstanden, den wir gestern der Jüdischen Gemeinde zu Berlin geschrieben haben. 

Weiterlesen

Unser Besuch in Stettin

Am 23./24. März haben acht von uns die Baptistengemeinde in Stettin besucht. Einziger polnischer Ort diesseits der Oder, bis 1945 deutsch, liegt ein Besuch dort eigentlich auch nahe. Stettin und Berlin: ideale Orte zur deutsch-polnische Annäherung. Die Bahnverbindung spricht eine andere Sprache. Weiterlesen

Guben ist weit – unser Pastor predigt an der Grenze

Guben ist weit. Das merkt man besonders, wenn man an einem Tag wie dem 11.11.2018 hinfährt: 100 Jahre Ende Erster Weltkrieg, 100 Jahre polnische Selbständigkeit. Europäische Errungenschaften, europäische Herausforderungen. An einem solchen Tag in die deutsch-polnische Doppelstadt Guben/Gubin zu fahren, da merkt man besonders: Guben ist weit. Weit fortgeschritten. Weiterlesen

Es gibt nur einen Gott

Am Sonntag, den 21. Oktober feierte die Baptistengemeinde Steglitz einen festlichen Gottesdienst unter Mitwirkung des Shalom-Chores Berlin. In seinen herzlichen Begrüßungsworten betonte Pastor Dr. Matthias Walter die Freude seiner Gemeinde über die heutige, gemeinsame musikalische Gestaltung durch den Gemeindechor und seine Gäste, die in der Kirche in der Rothenburgstraße seit mehr als zwanzig Jahren für ihre wöchentlichen Chorproben eine Heimat gefunden haben. Dies sei eine für alle begreifbare, gelebte Form des interreligiösen Dialoges Weiterlesen