Chronik der Gemeinde

Über 100 Jahre Steglitz

 

1885 Steglitz wird ein neuer Stützpunkt der Baptistischen Missionsarbeit. Der Königliche Sanitätsrat Dr. med. Hermann Alberts begann mit vier Mitarbeitern eine neue Station aufzubauen.
1889 Gründung des Chores durch Marta Alberts
1899 ,Am 27. Dezember 1899 wird die Gemeinde Steglitz mit 76 Mitgliedern selbständig. Die Sonntagsschule (Kindergottesdienst) wurde von 30 Kinder besucht.
1906 Bau der Kapelle in der Klingsorstraße in Steglitz
1924 Zum 25-jährigen Jubiläum hat die Gemeinde bereits 347 Mitglieder. Ein Jahr später wird die Station Schöneberg gegründet.
1931 Selbstständigkeit der Station Schöneberg
1933 Die Auflösung der christlichen Jugendverbände in der beginnenden Nazi-Zeit führt zur eigenen Jugendarbeit der Gemeinde.
1941 Gründung des Bundes Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland zusammen mit den Brüder- und Elim-Gemeinden – Grundlage hierfür war die Forderung des Nazi-Regimes nach transparenten Strukturen mit Mitgliederverzeichnis und Leitung, die im Gegensatz zu den Traditionen der Brüdergemeinden stand.
1943 Die Kapelle wird durch Bombenangriffe zerstört und brennt bis auf die Grundmauern nieder.
1947 Grundstück Rothenburgstraße wird mit Vorkaufsrecht gepachtet.
1949 50 Jahr-Feier in der Not-Kapelle (Baracke)! Die Gemeinde hat mit ihren Stationen 697 Mitglieder und 330 Sonntagsschulkinder. Das Jungenheim Steglitz wird gegründet.
1952 Baubeginn der Kapelle und Richtfest ein Jahr später
1954 Das Jungenheim zieht in sein Domizil in der Arno-Holz-Straße 10.
1956 Einweihung der Kapelle
1965 Die englischsprechende Gemeinde, die hauptsächlich aus Angehörigen der amerikanischen Schutzmacht bestand, erhält Gastrecht.
1966 Der Senator für Wissenschaft und Kunst verleiht der Gemeinde die Rechte einer Körperschaft des öffentlichen Rechts.
1969 Am Anfang des Jahres hat die Gemeinde 563 Mitglieder. Der Kindergarten wird als Miniclub gegründet.
1972 Richtfest für das Gemeindezentrum
1974 Einweihung Gemeindezentrum. Gründung des Seniorenclubs. Beginn der „Kommusikation“, eine neue Form der evangelistischen Jugendarbeit
1976 Gospel Plough, eine missionarische Musikgruppe entsteht.
1977 Etablierung der Kaffeestube nach dem Gottesdienst im Gemeindezentrum
1980 Erstes Straßenfest der Gemeinde in der Rothenburgstraße
1982 Bibelausstellung
1984 Die Gemeinde hat 397 Mitglieder. Aus Gospel Plough wird die Band INTERCITY
1985 Einführung von Pastor Peter Muskolus und seiner Frau Gisela – beide sind ausgebildete Eheberater
1989 Erster gemeinsamer Gottesdienst der beiden Jugendwerke von Ost- und West- Berlin in unserer Kapelle
1991 Offene Abende Steglitz u.a. mit Heinz Zahrnt, Heinz Knobloch, Hans Koschnik, Steffen Reiche und Brandenburgs Sozialministerin Regine Hildebrandt
1994 Konzert des Oberkantors der jüdischen Gemeinde zu Berlin mit Estrongo Nachama begleitet von Harry Foss und dem neu gegründeten Shalom-Chor Berlin unter Leitung von Elisabeth Liebig.
1995 Das Diakoniewerk Bethel übernimmt die Trägerschaft des Jungenheim Steglitz.
1997 Gesamter Innenbereich des Gemeindezentrums wird durch einen Brand schwer in Mitleidenschaft gezogen.
Abendgottesdienste in neuer Form finden seit März am zweiten Sonntag des Monats statt.
1998 Wiedereröffnung des umgebauten und erweiterten Gemeindezentrums
1999 27. Dezember 1999: 100 Jahre Baptistengemeinde in Steglitz!
1999 Erster Internetauftritt der Gemeinde
2001 Anstellung von Katja Douglas als hauptamtliche Referentin für Kinderarbeit
2001 Erweiterung des jährlichen Theologischen Abends der Ökumene Steglitz um einen Ökumenischen Gottesdienst.
Erstes Nachtcafé für Zeitgenossen.
Abschaffung der Position des Gemeindeleiters und Umbenennung der Ältesten in Leitungsrat per Satzungsänderung.
2002 Einstellung von Victor Harder als Pastor für die junge Generation.
2003 Erster Ökumenischer Kirchentag in Berlin: Eröffnungsgottesdienst in unserer Gemeinde und Ökumenischer Gottesdienst auf dem Hermann-Ehlers-Platz.
Letzter Abendgottesdienst nach sieben Jahren.
Sechs Offene Abende zum Jahr der Bibel 2003
2005 Beendigung des Dienstes von Pastor Victor Harder
2005 Gründung der Jugendgruppe P31
2006 Dienstende und Verabschiedung des Pastoren-Ehepaares Peter und Gisela Muskolus in den Ruhestand
2006 Beendigung der Arbeit des Jungenheimes durch das Diakoniewerk Bethel
2007 Das ehemalige, nun leerstehende Jungenheim fällt an die Gemeinde zurück und wird verkauft
2007 Energetische Sanierung des Pastorenhauses
2007 Berufung von Dr. Matthias Walter als Pastor der Gemeinde
2008 Offener Abend mit Prof. Paul Imhoff: Christliche Spiritualität
2010 Offener Abend mit Andrea Fischer, Bundesgesundheitsministerin a.D.
2010 Neugestaltung des Kirchenfoyers
2012 Dienstende von Christine LeMoal-Liedtke als Leiterin des Kindergartens.
Anne Naujoks wird ihre Nachfolgerin.
2013 Energetische Fassaden- und Dachsanierung des Kirchengebäudes
2013 Offener Abend mit den Steglitzer Direktkandidaten aller Parteien zur Wahl des Deutschen Bundestages

Wer wir sind

Was sind Baptisten

Personen